Sie sind hier: Startseite > Vereinsservice > Aktuelles 

Aktuelle Informationen

18.12.2015

Mit neuen Ideen ins nächste Vereinsjahr


Mit großen Schritten geht das Jahr 2015 dem Ende entgegen. Zeit zurück zu blicken sowie neue Ziele und Ideen für die Zukunft zu entwickeln.

Die meisten Weihnachtsfeiern in den Vereinen sind bereits erfolgreich vorüber, nun sind nur noch einige Kleinigkeiten zum Jahresabschluss zu erledigen und schon steht das neue Vereinsjahr 2016 vor der Tür. Für die Vorstände und Funktionäre im Verein ist dies wieder Gelegenheit, die ruhigen Tage zu nutzen, um vom täglichen Vereinsalltag etwas zu entspannen und um Kraft zu tanken für die kommenden Herausforderungen. 
 

Die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel nutzen

Weihnachtszeit ist Grußkartenzeit. Haben auch Sie schon die Weihnachtsgrüße für Ihre Mitglieder aber auch Sponsoren und Gönner vorbereitet oder versendet? Egal ob per Post, per Mail oder auf der Vereinshomepage: Die Gestaltung und der Versand Ihrer Weihnachtsgrüße kostet weder viel Aufwand noch Geld. Die Wirkung allerdings ist dafür umso größer. Denn mit einem Weihnachts- und Dankesgruß zeigen Sie Ihren Mitgliedern nicht nur, dass Sie deren Beteiligung und Teilnahme an den Vereinsangeboten wertschätzen. Sie stärken somit gleichzeitig die Mitgliederbindung in Ihrem Verein. 

Des Weiteren geben Sie passiven Mitgliedern vielleicht einen Anreiz, im nächsten Jahr wieder aktiv in Ihrem Verein Sport zu treiben. Eine besonders ausgefallene Karte und/oder persönliche Worte stechen nicht nur bei Ihren Werbe- und Kooperationspartnern besonders hervor. Nutzen Sie also die Chance zum Jahresende noch einmal aktiv Mitgliederbindung zu betreiben.

In vielen Vereinen stehen zum Jahreswechsel auch Personalwechsel an, einige Ehrenamtliche scheiden aus ihren Ämtern aus. Nutzen Sie die Festlichkeit der Weihnachtsfeiertage, um denjenigen Ihre und die Wertschätzung Ihres Vereins auszudrücken. Halten Sie aktiv den Kontakt, auch über die nächsten Jahre hinweg. Vielleicht ergibt sich die eine oder andere Situation, die zu einer Rückkehr in die Funktionärstätigkeit in Ihrem Verein führt. 

Oftmals stellt ein Wechsel in den Positionen eine Herausforderung für die restlichen Funktionäre dar, denn jemand „Neues“ kommt ins Team. Der Nachfolger freut sich über jegliche Unterstützung, die er am Anfang seiner Tätigkeit erhält: Nicht nur über genügend Zeit und Hilfestellung bei der Einarbeitung, sondern auch über Freiräume für eigene, neue Ideen. Und vielleicht steht der Vorgänger ja noch als Mentor für eine Übergangszeit zur Verfügung?


Zeit das vergangene Jahr zu reflektieren und neue Ziele zu setzen

Der Einstieg in die Planung für das Jahr 2016 bedeutet zunächst einmal, das vergangene Jahr im Verein zu reflektieren. Was lief gut, was sollte verbessert werden? Welche Veranstaltungen kamen bei Mitgliedern und Besuchern gut an, welche nicht? Welches Sportangebot war gut besucht, welches nicht? Was kann wiederholt werden, was sollte lieber „aussterben“? Ein gutes Mittel hierzu ist die Mitgliederbefragung.

Nutzen Sie das neue Jahr, um sich konkrete Ziele in Ihrem Verein zu setzen. Welche Sportangebote können weiter ausgebaut werden, welche neu geschaffen werden? Welche Zielgruppen wollen Sie zukünftig ansprechen, haben Sie hierzu alle wichtigen im Blick? Eine Analyse der Vereinszahlen nach Alter bringt an dieser Stelle oftmals neue Erkenntnisse. Einige Materialien und Vorlagen zur Erarbeitung von Zielen finden Sie hier. Nehmen Sie sich hierzu ruhig einmal eine Auszeit mit allen Verantwortlichen in Ihrem Verein, vielleicht im Rahmen einer Vorstandsklausur

Was machen eigentlich andere erfolgreiche Vereine oder Organisationen? Ein Blick über den Tellerrand und zum (vielleicht auch etwas weiter entfernten) Nachbarn - Benchmarking genannt - bringt ebenfalls die ein oder andere neue Idee.

Steht Ihre Planung, dann sollten Sie schnellstmöglich Ihre Neuheiten und Termine an Ihre Mitglieder kommunizieren. Denn sind bei Ihnen nicht auch schon die ersten Wochen im neuen Jahr bereits verplant? Nicht anders ist es bei Ihren Mitgliedern. Durch frühzeitige Bekanntgabe wichtiger Informationen können diese sich die Termine bereits freihalten.


Gute Vorsätze für das neue Jahr

Die Herausforderungen werden nicht weniger, die Aufgaben nicht leichter. Egal, ob Sie nun Funktionär oder Übungsleiter bzw. Trainer in Ihrem Verein sind. Eine entsprechende Weiterbildung und Qualifizierung wird zukünftig immer wichtiger werden.

Ihr Fach- und/oder Spitzenverband bietet hierzu oft ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm an. Auch der LSVS hat kürzlich sein Aus- und Fortbildungsprogramm 2016 mit vielfältigen Seminaren und Workshops zu fachübergreifenden Themengebieten veröffentlicht. Hier finden Sie alle weiteren Informationen. Darüber hinaus bieten Fortbildungsveranstaltungen immer eine hervorragende Gelegenheit, sich mit anderen Vereinsaktiven auszutauschen. 


Vergessen Sie nicht die Bestandsmeldung Ihrer Mitglieder beim LSVS

Seit dem 1. Dezember 2015 ist das Portal für die Bestandserhebung 2016 wieder geöffnet. Wie bereits im letzten Jahr ist die Bestandserhebung ausschließlich online möglich. Bitte melden Sie Ihre Mitgliederzahlen bis spätestens 15. Januar 2016. Da die Zahlen fristgemäß an den Deutschen Olympischen Sportbund und die Sportfachverbände weitergegeben werden müssen, bitten wir Sie, den Termin unbedingt einzuhalten.

Gleichzeitig bitten wir Sie über das Portal Ihre aktuellen Adressdaten, Ihre aktuellen Funktionäre sowie die in Ihrem Verein angebotenen Sportarten zu aktualisieren. Hierzu wurde das Verfahren sehr vereinfacht.


Für Ihre Vereinsarbeit und das Vereinsjahr 2016, viel Erfolg und neue Ideen.